Ablauf des Workshops

Montag (17.03.2014):
1) Begrüßung und Präsentation des Ablaufs des Workshops
2) Spielen des Songs Madness von Muse mit der gesamten Gruppe
– Erarbeiten durch aurales Lernen in der Gruppe (vorgegebene Apps: Bebot/ Soundprism/ Guitarism/ GarageBand)
– Reflexion des gemeinsamen Arbeitens
– Reflexion pädagogischer Potentiale des Musizierens mit Apps

3) Komponieren und Präsentieren je eines Musikstücks in zwei Gruppen
– Austesten und Auswählen von Apps
– Präsentation der Musikstücke
– Reflexion des Arbeitsprozesses und der ästhetischen Entscheidungen in Bezug auf das entwickelte Musikstück

Dienstag (18.03.2014):
1) Präsentation einiger Musik-Apps durch Marc auf Wunsch der Teilnehmer_innen und individuelles Austesten von Apps und deren Potential
2) Wiederholung der Songs von Montag
3) Einstudieren der Gruppenkompositionen mit der jeweils anderen Gruppe
– Auswählen einer geeigneten Methode in der Gruppe
– Einstudieren des Musikstücks
– Reflexion des didaktischen Settings und Ausblick auf das eigene Arbeiten im Beruf als Musikpädagog_in

4) Erarbeitung eines Musikstücks in 3er-Gruppen auf einem iPad mit einer App (Rockmate)
– Einteilung in drei Gruppen à 3 bzw. 4 Student_innen
– Erarbeiten der Musikstücke
– Präsentation der Erarbeitungen im Plenum
– Reflexion möglicher Probleme und Kompetenzen der pädagogischen Bezugnahme auf Musikapps wie Rockmate

Mittwoch (19.03.2014):
1) Vorbereitung und Präsentation der Musikstücke am Ehlers-Gymnasium in Berlin-Steglitz
– Wiederholung der Musikstücke
– Aufbau der Technik am Aufführungsort (Cafeteria der Schule)
2) Zusammenführung der didaktischen Vorschläge für die Erarbeitung mit einer Schülergruppe
– Vorstellen der Vorschläge
– Erarbeitung eines gemeinsamen Lernangebots (Wahl des Musikstücks/ Wähl einer Methodik)

3) Gemeinsames Arbeiten mit Teilnehmer_innen der App2Music-AG am Ehlers-Gymnasium
– die AG-Schüler_innen bringen den Studierenden ein Musikstück bei
– die Studierenden erhalten Feedback von den Schüler_innen
– die Studierenden bringen den AG-Schüler_innen ein Musikstück bei
– die Schüler_innen erhalten Feedback von den Studierenden

4) Reflexion und Abschluss des Workshops

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s